Gartenkräuter-Tipps

Machen Sie es sich zuhause schön mit bienenfreundlicher Pflanzen!

Oft machen unsere Kräuter wie Oregano, Minze, Zitronenmelisse mitten im Sommer so einen Schub, dass mehr wächst als wir ernten und frisch verarbeiten können. Da hilft nur ein Rückschnitt, damit die Kräuter wieder gut durchtreiben und stabil bleiben. Aber bitte nicht einfach wegschmeißen! Unsere Gartenprofis verraten Tipps und leckere Rezepte zum Nachmachen:

 

  • Kräutersalz selbst machen: Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die gehackten Kräuter mit grobem Meersalz mischen. Auf niedrigster Stufe auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech im Backofen trocknen.
    Ein Holzlöffel in der Ofentür hilft, dass die Feuchtigkeit entweicht.
  • Kräuterbutter auf Vorrat: Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die gehackten Kräuter mit weicher Butter und Gewürzen nach Wahl vermischen. In kleinen Portionen einfrieren – so hat man immer eine Grillbutter zu Hause!
  • Öl aromatisieren: Gerade italienisch Kräuter wie Rosmarin oder Thymian eignen sich hervorragend für selbstgemachtes, aromatisiertes Öl. Dafür einfach einige Stiele abzupfen, waschen und trocken tupfen. Die trockenen Kräuterstiele in eine saubere Flasche füllen und mit gutem (Oliven-)Öl aufgießen. Nach einiger Zeit nimmt das Öl den Geschmack der Kräuter an. Nach Belieben kann man zusätzlich noch Knoblauchzehen oder Chillischoten in die Flasche geben. Unser Tipp: Hübsches Etikett basteln und verschenken. Ihre Freunde freuen sich bestimmt!
  • Sirup-Eiswürfel: Gerade aus Minze oder Melisse kann man einen hervorragenden Sirup kochen:
  1. Etwa 6 Stängel Minze und 6 Stängel Zitronenmelisse gründlich waschen und die Stängel komplett mit den Blättern in einen großen Kochtopf geben.
  2. 2 Zitronen in Scheiben schneiden, dazugeben und alles mit ca. 3 l Wasser aufgießen. Einmal kurz aufkochen und zugedeckt über Nacht durchziehen lassen.
  3. Am nächsten Tag die Zutaten aus der Flüssigkeit entnehmen und die Flüssigkeit durch ein sauberes Geschirrtuch gründlich filtern (das Geschirrtuch auch ausdrücken)
  4. Mit 1 Kilo Zucker noch einmal aufkochen.
  5. Den noch heißen Sirup in sterilisierte Flaschen abfüllen und kurz (5 Sek.) auf den Kopf stellen.
  6. Ein optisches Highlight wird es, wenn man den Sirup in Eiswürfelförmchen füllt, ein Blatt dazu gibt und es gefrieren lässt.
  7. 2–3 Eiswürfel in ein Cocktailglas, nach Belieben mit Wasser oder Sekt aufgießen und schon hat man eine tolle Erfrischung!
  • Und der schnellste Tipp ohne großen Aufwand: Deko mit Kräutern! Ob Kräutersträußchen, hübsch in Vasen arrangiert oder als Kranz gebunden – Ihre Gartenkräuter sind ein natürlicher Hingucker auf jeder Gartenparty, duften und schmecken lecker. 




 

 

Keine News in dieser Ansicht.

lo
ro
lu
ru