Pflanze des Jahres

„Der freche Michel“ ein Freund der Bienen, sorgt für gute Laune

Ziersalbei „Der freche Michel“

Bayerns Gärtner haben den Ziersalbei „Der freche Michel“ zur Pflanze des Jahres 2019 gekürt. Und das nicht ohne Grund: Rechtzeitig zur Pflanzzeit Ende April/Anfang Mai, erfreut uns der Salbei mit seinen leuchtenden blauen Blüten. Und das Beste: Auch den Bienen tun wir mit der Pflanze etwas Gutes!

Die einjährige Zierpflanze ist unkompliziert und pflegeleicht. Im Beet blüht der „Freche Michel“ üppig und verdeckt somit die ein oder andere kahle Stelle, aber selbst für Balkon- oder Kübelbepflanzung ist der Ziersalbei bestens geeignet! Besonders hübsch ist er in Kombination mit den leuchtend gelben Husarenknöpfchen.

Standort und Pflege:
Ein sonniger Platz ist der perfekte Standort für den frechen Michel. Frisch umgetopft und regelmäßig gegossen, bereitet er den ganz Sommer Freude. Circa sechs Wochen nach dem Einpflanzen sollte man wöchentlich flüssig düngen und rechtzeitig verblühte Stiele ausschneiden, damit neue Blüten nachtreiben. Staunässe oder Schatten mag er gar nicht.

Wichtig zu wissen: Der „Freche Michel“ ist ein Ziersalbei und daher nicht als Gewürz oder für Tee geeignet. Dafür haben wir dieses Jahr eine Pflanze mehr, auf die Bienen auf Nahrungssuche fliegen!

Quelle: „Bayerische Pflanze des Jahres”; www.frecher-michel.de

lo
ro
lu
ru