Orchideen umtopfen

Orchideen umtopfen – so geht´s!

Am besten pflanzen Sie Ihre Orchidee im Frühling um, direkt nach der Blüte. Danach bildet sie nämlich die meisten Triebe und kann gut anwurzeln.

Die Orchidee – eine zart blühende Pflanze aus Asien und Südamerika. Sie ist von unseren Fensterbänken nicht mehr wegzudenken. Damit die hübsche Blühpflanze bei Ihnen zu Hause lange lebt, sollten Sie sie alle 2 bis 3 Jahre umtopfen. So verfügt sie immer über ein lockeres, luftdurchlässiges Substrat und mehr Platz im neuen Topf.

DIE ZUTATEN:

  • grün erleben Orchideen-Erde:
    Diese ist ideal auf die Bedürfnisse der Orchidee abgestimmt.
  • Transparenter Kulturtopf:
    Damit die Wurzeln Licht bekommen. Max. 2 cm größer im Durchmesser als der alte Topf.
  • scharfe Gartenschere
  • Handschuhe

1. Ziehen Sie die Orchidee aus dem Kulturtopf. Drücken Sie ihn etwas in der Hand. So lockert sich das Substrat und Sie beschädigen keine Wurzeln. Tipp: Gießen Sie die Orchidee 2 Tage vor dem Umtopfen gut, das erleichtert das Lösen der Wurzeln. Sind die Wurzeln dennoch zu hartnäckig im Topf gefangen, hilft nur das vorsichtige Aufschneiden des Topfes. Achten Sie darauf, dass Sie keine Wurzel verletzen.


2. Befreien Sie die Wurzeln vorsichtig von dem alten Substrat. Schütteln Sie sie dazu erst vorsichtig aus. Danach entfernen Sie Reste mit der Hand, indem Sie die Wurzeln sorgsam auseinander ziehen. Sie können kleinere Substratstücke mit lauwarmem Wasser wegspülen.

3. Entfernen Sie faulige oder vertrocknete Wurzeln mit der Schere. Diese sind meist hohl und trocken oder feucht und schlaff. Vorsicht aber bei den gesunden Wurzeln! Diese dürfen Sie nicht verletzen.

4. Bedecken Sie den Boden des neuen Topfes mit frischem Substrat. Füllen Sie ca. 1/4 des Topfes damit auf. Sie können ihn auch z.B. mit Blähton füllen, damit sich das Gießwasser nicht im Substrat staut und die Wurzeln nicht faulen.

5. Setzen Sie die Orchidee mit einer leicht drehenden Bewegung möglichst gerade in den neuen Topf. So verteilen Sie die Wurzeln am besten im Substrat und im Topf.

6. Füllen Sie die Lücken zwischen den Wurzeln mit Erde und den Topf bis ca. 1 cm unter den Rand mit neuem Substrat auf. Klopfen Sie ihn zwischendurch leicht auf den Tisch, um das Substrat gut zu verteilen. Drücken Sie die oberste Schicht mit den Händen leicht an.

Gießen Sie die Orchidee ca. 5 Tage nach dem Umtopfen nicht, damit sich die Wurzeln regenerieren können und eventuell beschädigte Wurzeln nicht faulen. Mit dem Düngen sollten Sie 3 – 4 Wochen warten. Stellen Sie die Pflanze anschließend hell, damit sie genügend Kraft zum Anwurzeln tanken kann.

Mainstraße 40 • 90768 Fürth-Atzenhof • Telefon 0911/9 77 22-0

lo
ro
lu
ru