Balkonpflanzen

Fantasievolle Arrangements für jeden Geschmack

Welcher Sommertyp sind Sie? Das können Sie auch bei der Bepflanzung Ihrer Balkonkästen zeigen. Hier ist alles möglich: Fantasievolle Mischungen in kontrastreichen Blütenfarben oder auch Kompositionen Ton in Ton. Besonders edel wirkt Weiß zusammen mit frischen Grüntönen. Zart und duftig erscheinen Zusammensetzungen in Rosa und Pink und Grünpflanzen mit zarten Blattzeichnungen. Für kühle Klarheit sorgt Blau in allen Nuancen, spannende Kontraste entstehen mit temperamentvollem Rot. Oder doch lieber das heitere Sommerfeeling mit Gelb- und Orangetönen? Wer es besonders aromatisch mag, setzt auch auf aromatische Pflanzideen mit Kräutern.

Viele tolle Pflanzideen >>

Die richtige Grundlage schaffen

Hochwertige Erden sind Voraussetzung, dass die Pflanzen in den  Balkonkästen und Kübeln gut gedeihen. Sie können das Gießwasser leicht aufnehmen und speichern und begünstigen durch ihre Zusammensetzung das Wurzelwachstum. Ausreichend große Pflanzgefäße sind ebenfalls wichtig. Gehen Sie bei der Bepflanzung folgendermaßen vor: In den unteren Bereich eine Drainageschicht aus Blähton setzen und dann etwa ein Drittel des Pflanzsubstrats einfüllen. Die Pflanzen vorsichtig aus den Kunststoffbehältern entnehmen und eventuell leicht wässern, wenn der Wurzelballen sehr trocken ist. Anschließend in der gewünschten Zusammenstellung in den Balkonkasten einsetzen, die Zwischenräume mit Erde auffüllen und die Pflanzen leicht andrücken und angießen.

Düngen, gießen und weitere Pflegemaßnahmen

Mit Langzeitdünger können Sie Ihre Pflanzen ca. 4 – 6 Monate ausreichend mit Nährstoffen versorgen. Der Dünger kann schon beim Pflanzen in die Erde eingearbeitet oder nachträglich aufgestreut werden. Wenn Sie Flüssigdünger verwenden, sollten Sie diesen  4 – 6 Wochen nach der Pflanzung regelmäßig in der auf der Verpackung angegebenen Konzentration verwenden.

Besonders in der Wachstumszeit im Sommer ist es wichtig regelmäßig und richtig zu gießen, am besten in den frühen Morgenstunden oder am Abend. Gießen Sie langsam, damit das Wasser nicht durch abgetrocknetes Substrat läuft und am besten mit kalkarmem Wasser. Durch Verwendung von Gefäßen mit Wasserspeicher können Sie die Gießvorgänge reduzieren. Ein Wasserstandsanzeiger gibt an, wann der Vorrat wieder aufgefüllt werden muss. Besonders in der Wachstumszeit im Sommer ist es wichtig regelmäßig und richtig zu gießen, am besten in den frühen Morgenstunden oder am Abend. Gießen Sie langsam, damit das Wasser nicht durch abgetrocknetes Substrat läuft und am besten mit kalkarmem Wasser.

Entfernen Sie regelmäßig Verblühtes und trockene Blätter, so werden Ihre Pflanzen zu längerer Blütezeit angeregt.

Sommerflyer >> 

Mainstraße 40 • 90768 Fürth-Atzenhof • Telefon 0911/9 77 22-0

lo
ro
lu
ru