Pflanze des Monats

Blauregen - Wisteria sinsensis

Der Blauregen auch Wisterien, Wistarie, Glyzinen, Glyzinien, Glycinen oder Glycinien genannt, ist eine Kletterpflanze, die in vielen Gärten zu finden ist. Ihre schönen blauen, traubenförmigen Blüten erinnern stark an die des Goldregens (Laburnum). Meist blüht Wisteria zweimal pro Jahr, wobei die ersten Blüten vor dem Austrieb des Laubes erscheinen und im Juli/August die zweite Blüte folgt.

Durch Züchtungen gibt es mittlerweile auch rosa und weiß blühende Sorten. Auch sind dadurch in den letzten Jahren Sorten mit immer größeren Blütentrauben auf den Markt gekommen.

Der Blauregen ist eine robuste, winterharte Pflanze und bedarf nur wenig Pflege. Einige Sorten und Arten erreichen Höhen von bis zu 30m und wachsen bei entsprechend gutem Standort sehr schnell.

Die Triebe von Wisteria sind so kräftig, dass sie Verankerungen zerdrücken und Seile durchreißen können. Es sollten stabile Rankhilfen verwendet werden, die der Kraft standhalten. Da auch Dachpfannen angehoben werden können, ist darauf zu achten, dass die Triebe rechtzeitig zurückgeschnitten werden.

Aber Vorsicht, der wunderschön blühende Blauregen ist bei Verzehr giftig und zwar alle Teile von ihm. 

Meist kommt es nach dem Verzehr zu Magenbeschwerden mit Erbrechen und Durchfall.



Mainstraße 40 • 90768 Fürth-Atzenhof • Telefon 0911/9 77 22-0

lo
ro
lu
ru